Jakobspilgerweg

 

Seit mehr  als tausend  Jahren machen sich Menschen  auf den Weg nach  Santiago de  Compostela, der Stadt des Heiligen Jakob des  Älteren im äußersten Nordwesten Spaniens. 

 In Spanien und Frankreich sind die Jakobs-  Pilgerwege bis heute Symbol für Begegnungen.

 Der Jakobsweg war kein fester Weg, sondern  ein Weggeflecht, das sich über ganz Europa zog.  Wer von den östlichen und nordöstlichen Ländern  nach Santiago de Compostela pilgern wollte, der  hatte auch  die Möglichkeit,  Rheinhessen zu  durchwandern.

 Der Pilgerpfad ist ein uralter Weg, der von Bingen quer durch Rheinhessen nach Worms führte. Viele dieser Routen sind aber in Vergessenheit geraten und von der Landkarte verschwunden.

 Die St. Jakobusgesellschaft RheinlandPfalz-Saarland e.V., die aus regionalen Arbeitskreisen hervorging, befasst sich seit 1996 mit dem Projekt "Wiederentdeckung der Jakobs-Pilgerwege" und der Wegevernetzung.

 Mit der Eröffnung der Schleifen und der Alternativroute wird ein wichtiger Abschnitt komplettiert